Unternehmen

Die Firmengeschichte
Das PTL ist aus einer Elektrowerkstatt hervorgegangen, die 1947 von Herrn Oberingenieur Georg Müller in Bamberg unter dem Namen PHYS.-TECHN. LABOR gegründet wurde. Im Laufe der Zeit erhielten Prüfgeräte die dominierende Rolle im Fertigungsprogramm.
1965 wurde der Firmensitz nach Stadtsteinach verlegt. Nach dem Tode des Gründers übernahm Dr.-Ing. Dieter Grabenhorst im Jahre 1974 das PHYS.-TECHN. LABOR. Seit dem 1. Januar 1984 lautet der eingetragene Name PTL Dr. Grabenhorst GmbH. Die jetzigen Gebäude wurden 1986 erworben und erweitert.
Die folgenden Jahre standen im Zeichen eines ständigen Ausbaus vor allem auf den Gebieten Qualitätssicherung, Produkt- und Produktionsverbesserung sowie internationale Partnerschaften.
Zum Ende des Jahres 2005 schied Dr. Grabenhorst aus der Firma aus, die sein Sohn Jürgen Grabenhorst übernahm. Im September 2007 wurde das Jubiläum - 60 Jahre PTL - gefeiert.
Das Fertigungsprogramm
Das Herstellungsprogramm umfasst neben Sonderanfertigungen im Wesentlichen Prüfeinrichtungen für folgende Gruppen von Prüfungen:
Nachweis der Mechanischen Festigkeit, der Haltbarkeit, der Schlagfestigkeit wie auch der Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb, Abnutzung und Verformung.
Nachweis des Berührungs-, Fremdkörper- und Wasserschutzes durch Gehäuse (IP-Code).
Elektrische Sicherheit von Erzeugnissen, zum Beispiel Stossspannungsfestigkeit, Kriech- und Luftstrecken, Temperatur ...
Schaltleistung und Verhalten im Gebrauch von Schaltern, Steckern und Steckdosen, die durch Betätigungseinheiten betätigt werden, während sie elektrischen Belastungen ausgesetzt sind.
Nachweis der Hitze- und Feuerbeständigkeit: Prüfeinrichtungen für Kunststoffe zur Beurteilung der Brandgefahr, der Kriechstromfestigkeit und der Formbeständigkeit.
Prüfung von Kabeln, Steckern, Steckdosen und Kupplungen bezüglich Verdrehschutz, Wechselbiegefestigkeit, Verhalten bei hohen oder niedrigen Temperaturen, Abriebfestigkeit.
Isolierstoff-Prüfungen zur Bestimmung von Eigenschaften von Rohmaterialien.
Unsere Prüfeinrichtungen ermöglichen Prüfungen, die in einschlägigen Normen und Vorschriften aufgezeigt werden. Hiervon sind die wichtigsten:
die Publikationen der International Electrotechnical Commission (IEC),
die vom Comité Européen de Normalisation Electrotechnique CENELEC angenommenen europäischen Normen (EN),
die Bestimmungen des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE),
die Normen des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN),
sowie vergleichbare nationale und internationale Normen und Vorschriften.
Sinn und Zweck der PTL-Prüfeinrichtungen
Die PTL-Prüfeinrichtungen dienen zum Nachweis der Konformität mit den einschlägigen Normen hinsichtlich der Sicherheit, der Gebrauchstauglichkeit und der Zuverlässigkeit von Erzeugnissen und Vorfabrikaten. Sie sind daher aus den Abteilungen Qualitätssicherung und Entwicklungs-Prüffeld nicht wegzudenken.
Unter dem Eindruck der ständig wachsenden Kosten bekommt darüber hinaus folgende Frage immer mehr Gewicht:
"Wie können die sicherheitstechnischen und qualitativen Anforderungen auch bei Einsparungen an Material und Arbeitszeit eingehalten werden?"
Für die objektive Beurteilung der zum Erreichen dieser Ziele denkbaren Massnahmen werden die Prüfgeräte des PTL ebenfalls eingesetzt.
Die Produktunterlagen
Da wir uns an den Fachmann wenden, halten wir unsere Prospekte - frei von den üblichen Superlativen - in der nüchternen Sprache des Technikers.
PTL-Produktunterlagen liegen in deutscher und in englischer Sprache vor als gedruckte Prospekte - auch zusammengefasst zu kompletten Katalogen - sowie als PDF-Dateien.
Über jedes Produkt oder jede Produktfamilie gibt es einen Prospekt.
Im Kopf eines jeden Einzelprospektes wird mitgeteilt, für welche Testobjekte und -kriterien das jeweilige Prüfgerät geeignet ist. Darunter wird auf die einschlägigen Vorschrif-ten verwiesen. Daran anschliessend werden der Lieferumfang und die Ausführung definiert.
Zu einer grossen Anzahl von Normen können wir Produktverzeichnisse zur Verfügung stellen. Diese Verzeichnisse geben einen Überblick über die in der jeweiligen Norm aufgezeigten Prüfungen, die mit den PTL-Prüfeinrichtungen durchgeführt werden können.
Die Kunden
Zu unseren Kunden gehören zum Beispiel Prüfinstitute für elektrische Sicherheit, für Arbeitsschutz und Unfallforschung, für Gewerbeaufsicht, für Umweltverträglichkeit, Technische Überwachungs-Vereine sowie die Elektro- und die Kunststoff-Industrie. Das PTL hat Kunden in nahezu allen Regionen der Erde. In folgenden Ländern werden wir bereits vertreten:
Algerien Belgien Tschechien China Griechenland
Großbritannien Hongkong Ungarn Indien Indonesien
Israel Italien Japan Korea Luxemburg
Malaysia Marokko Niederlande Pakistan Singapur
Slowakei Spanien Südafrika Taiwan Thailand
Tunesien Türkei Vietnam
  © 2010 PTL Dr. Grabenhorst GmbH, Stadtsteinach, GERMANY

Zurück